|  Home  |  Impressum  |  Inhalt  |  Kontakt  |  Presse  |  Disclaimer  |  Datenschutz  |  Anfahrt  |
      
 Projekt Solaranlage     
 

Projekt Solaranlage


Wohnen mit der Sonne - Solarenergie


Im Crailsheimer Stadtteil Hirtenwiesen wird dies Wirklichkeit – umweltbewußtes und familienfreundliches Wohnen wird hier möglich. Denn das gesamte Wohngebiet wird von den Stadtwerken Crailsheim mit bis zu 50 Prozent Sonnenwärme versorgt.

Mit 7 500 Quadratmetern Kollektorenfläche entsteht in Crailsheim Hirtenwiesen derzeit die größte thermische Solaranlage in Deutschland. Allein rund 5 000 Quadratmeter befinden sich auf einem Lärmschutzwall und tragen den größten Teil zur solaren Wärmeversorgung bei.

Die solar unterstützte Wärmeversorgung der Stadtwerke Crailsheim reduziert den Bedarf fossiler Brennstoffe um rund 50 Prozent und entlastet dadurch die Umwelt um 1.000 Tonnen Kohlendioxid – und das jedes Jahr!  

Initiates file downloadFinden Sie hier die Info-Broschüre zum Download



So funktioniert Solarthermie im Einfamilienhaus



Herzstück der Solarthermie-Anlage sind die Sonnenkollektoren (1) . Dunkle Flächen aus Blech, Kupfer, Aluminium oder Glas (die sogenannten Absorber) nehmen die Sonnenstrahlen auf und wandeln sie in Wärme um. Übersteigt die Temperatur am Kollektor die Temperatur im Speicher, schaltet der Solarregler (2) die Umwälzpumpe an. Die gewonnene Wärme wird nun an eine frostsichere Trägerflüssigkeit abgegeben. Sie transportiert die Wärme durch kleine Rohre unterhalb des Absorbers (3) in den Solar-Wärmespeicher (4) . Im unteren Teil des Wärmespeichers befindet sich der sogenannte Wärmetauscher (5). Dieser gibt die solar gewonnene Wärme an das im Speicher gelagerte Trinkwasser ab. Das erhitzte Trinkwasser steigt nach oben. Von dort fließt es in den Wärmekreislauf (6) des Hauses und kann nun zum Duschen, Waschen und Heizen genutzt werden. In einem zweiten Rohr (7) fließt die abgekühlte Trägerflüssigkeit zurück zum Kollektor und wird erneut erwärmt. Bei zusätzlichem Wärmebedarf gibt es einen zweiten Wärmetauscher (8), der Wärme aus einem Heizkessel liefert. So steht jederzeit warmes Wasser zur Verfügung.

  
 

 



In Hirtenwiesen II entsteht die größte Solarthermie-Anlage Deutschlands



1) Insgesamt 5000 Quadratmeter Kollektorfläche werden auf einem Schallschutzwall errichtet.

2) In der Solarstation wird mittels eines Wärmetauschers die Wärme der Sonnenstrahlen als Heiz- und Warmwasser an das Trinkwasser abgegeben.
 
3) Heißwasserspeicher: In diesem ersten Teil des Langzeitspeichers lagern rund 480 Kubikmeter warmes Wasser.

4) Die Solarzentrale befindet sich unterhalb der Sporthalle. Sie regelt die Wärmezufuhr und steuert die optimale Ausbeute der Sonnenenergie.

5) Pufferspeicher: Hier werden bis zu 100 000 Liter warmes Wasser vorüber gehend gespeichert.

6) Erdsondenspeicher: Der Erdboden nimmt über Erdsonden die Wärme auf und speichert sie vom Sommer bis in den Winter
(zweiter Teil des Langzeitwärmespeichers).


© Stadtwerke Crailsheim GmbH
   

Weitere Online-Angebote der STW und von Partnern
Saunalandschaft Parc-Vital   |   ecoSWITCH AG   |   Fränkische Wasser Service GmbH   |   Stadtwerke Neuffen AG   |   Zweckverband Wasserversorgung Jagstgruppe   |   Stadt Crailsheim

made by PictoGraphica