Störungsservice

Hier sind wir rund um die Uhr in Störungsfällen für Sie erreichbar.

24/7 Störungsmelder

  • Verhalten bei Stromausfall

    Als erstes gilt: Ruhe bewahren. Falls es Nacht ist, dann schalten Sie Ihre Notbeleuchtung ein (Taschenlampe, Kerzen…).

    Ein Stromausfall ist KEIN Notfall, melden Sie diesen daher auch NICHT unter den Notfallnummern für Feuerwehr, Rettung oder Polizei. Diese Behörden können im Normalfall auch nichts über Art oder Dauer einer Störung sagen.

    Machen Sie sich ein Bild über den Umfang des Stromausfalls. Ist der Strom nur bei Ihnen in der Wohnung oder im Haus ausgefallen? Überprüfen Sie den Sicherungskasten und fragen Sie die Nachbarn. Ein Blick aus dem Fenster zeigt vielleicht, ob die Stromstörung großflächiger ist.

    Schalten Sie alle Elektrogeräte aus, die eine Gefahr darstellen könnten, wenn der Strom wiederkommt (z.B. Herdplatten, Werkzeuge, Mixer, Bügeleisen…)

    Auch empfindliche Geräte (Fernseher, PC…) sollten abgeschaltet werden, da es beim Wiederherstellen der Stromversorgung zu Spannungsspitzen kommen kann, die diese Geräte unter Umständen beschädigen könnten.

    Lassen Sie Kühlschrank und Gefriertruhe möglichst geschlossen. Bei den meisten Geräten ist auch ein mehrstündiger Stromausfall kein Problem, wenn sie geschlossen bleiben.

    Falls Sie Hinweise geben können, um die Fehlerstelle zu orten oder sonstige zweckdienliche Informationen zur Störung besitzen, dann rufen Sie die Hotline Ihres Stromanbieters an.

    Sollten Sie z.B. nach einem Unwetter herabhängende Stromleitungen entdecken, so halten Sie einen Sicherheitsabstand von mindestens 30 Metern ein und warnen Sie andere davor, sich der Stelle zu nähern. Melden Sie diese Defekte auf jeden Fall bei Ihrem Stromversorger.

  • Verhalten bei Gasgeruch

    Keine Flammen, keine Funken! Riecht es nach Gas, ist offenes Feuer tabu! Also Zigaretten aus, kein Feuerzeug und keine Streichhölzer benutzen! Auch elektrische Geräte wie Licht- und Geräteschalter nicht mehr betätigen, keine Stecker aus der Steckdose ziehen. Und kein Telefon oder Handy im Haus benutzen!

    Fenster auf! Wenn möglich, Türen und Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen. Wichtig: Auf keinen Fall die Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten – Funkenbildung!

    Gashahn zu! Schließen Sie die Absperreinrichtungen der Gasleitungen. Sobald Sie das Haus verlassen haben, kontaktieren Sie uns.

    Mitbewohner warnen! Warnen Sie Ihre Mitbewohner. Wichtig: klopfen, nicht klingeln! Und verlassen Sie so schnell wie möglich das Haus.

    Bereitschaftsdienst anrufen – von außerhalb des Hauses! Unser Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr für Sie erreichbar. Dieser Sicherheits-Service kostet Sie keinen Cent – auch wenn es „falscher Alarm“ sein sollte. Haben Sie die Nummer des Gasversorgers nicht im Handy eingespeichert, benachrichtigen Sie die Feuerwehr. Wichtig: Beim Telefon können Funken entstehen. Also nur von außerhalb anrufen!

Defekte Straßenbeleuchtung?

Rund 5.000 Straßenleuchten sorgen für Helligkeit in der dunklen Jahreszeit in Crailsheim und seinen Teilorten. Dass dem auch so ist, dafür sorgen die Stadtwerke Crailsheim und kümmern sich um eine funktionierende Straßenbeleuchtung.

Im Stadtgebiet beginnen die Leuchten mit der Dämmerung an zu brennen solange bis es am nächsten Tag wieder hell wird in Crailsheim.

Ist Ihnen eine Straßenleuchte aufgefallen, die defekt ist bzw. nicht mehr anfängt zu leuchten trotz Dunkelheit? Dann teilen Sie uns dies gerne hier mit, damit wir den Schaden beheben können.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.